Der perfekte Sommerurlaub mit deinem Hund - Tipps einer Tierärztin

Derzeit steigen nicht nur die Temperaturen sondern auch unsere Lust zu verreisen. Viele HundebesitzerInnen freuen sich darauf, endlich mehr Zeit als gewöhnlich für ihren Vierbeiner zu haben. Der Wunsch, den Urlaub mit Hund zu verbringen, ist groß. Um die Reise und die gemeinsame Zeit so schön und sicher wie möglich zu gestalten, hab ich hier ein paar wichtige Dinge zusammengefasst.

Hund in einem See

Über mich

Mein Name ist Mag. Leonie Kondert und Ich bin mittlerweile seit 10 Jahren als Tierärztin tätig. 
Meine fachlichen Schwerpunkte umfassen Allgemeinmedizin, Weichteilchirurgie, Exotenmedizin und die Betreuung meiner Windhundepatienten. Nach einigen Jahren in den USA bin Ich glücklich, wieder hier im schönen Wien zu praktizieren. Lokales Handwerk und Nachhaltigkeit liegen mir am Herzen. Daher ist es mir eine große Freude, Pawsome mit meinem Wissen zu unterstützen.

EU - Impfpass und gültige TW Impfung

Sobald du über die österreichische Grenze fährst, ist es erforderlich, einen EU Impfpass und eine gültige Tollwutimpfung zu haben. Die Tollwutimpfung muss mindestens 21 Tage alt und nicht älter als 3 Jahre sein. Reist du in Drittstaaten (alle Staaten, die keine Mitglieder der EU sind), ist es erforderlich, von einem lizenzierten Labor (AGES) einen Tollwuttitter bestimmen zu lassen. Das dauert bis zu 2 Wochen. Eine rechtzeitige Planung ist daher von Vorteil, um Stress zu vermeiden.

Impfung
 

Impfung gegen Hundeseuchen

Die regelmäßige Auffrischung der Hundeseuchen (Staupe, Hepatitis, Canine Parainfluenza, Parvovirose und Leptospirose) wird zum Schutz deines Hundes empfohlen. Vor allem dann, wenn es Populationen an umgeimpften Hunden mit unbekanntem Gesundheitsstatus im Zielland gibt mit denen dein Hund in Berührung kommen könnte. 
 

Bandwurmbehandlung 24 Stunden vor der Einreise

Für die Einreise in bestimmte Länder (Großbritannien, Nordirland, Irland, Malta, Finnland und Norwegen) ist das Verabreichen einer Wurmtablette erforderlich. Das muss dein/e TierärztIn im EU - Impfpass dokumentieren.
 

Vorbeugung einer Herzwurmerkrankung 

In vielen wärmeren Ländern gibt es Stechmücken, die Herzwürmer übertragen können. Dazu zählen vor allem die Mittelmeerländer (Spanien, Portugal, Italien, Südfrankreich, Griechenland, Türkei, Kroatien). Aber auch osteuropäische Binnenländer sind betroffen (Ungarn, Rumänien, Serbien, Bulgarien, Slowakei, usw.). Ausserhalb von Europa ist die Herzwurmerkrankung ebenfalls weit verbreitet.

Schlafender Hund

Maßnahmen:

  • Anwenden eines Halsbandes oder Spot on‘s zur Abwehr der Stechmücken
  • Verabreichen einer Tablette oder Injektion nach der Rückkehr aus dem Urlaub
  • Stechmücken sind zwischen 17:00 - 19:00 Uhr am aktivsten. Sie leben im Sand. Die betroffenen Gebiete zu dieser Uhrzeit zu meiden, hilft, den Infektionsdruck gering zu halten.
  • Wart ihr über einen längeren Zeitraum ungeschützt in einem betroffenen Gebiet, ist es empfehlenswert, einen Bluttest durchführen zu lassen. Je früher du eine Infektion erkennst, desto einfacher ist sie zu behandeln.

 Reiseapotheke:

Statte dich für kleine Notfälle aus und bringe ein paar Dinge von zu Hause mit. Ein Reihe nützlicher Helfer findest du in unserem Erste Hilfe Set.

Erste Hilfe Set für Hunde
 

Schnittverletzungen: 

  • Betadine Jod-Lösung zur Wundreinigung
  • Saubere Wundauflagen
  • Verbandsmaterial

Magen-Darm Probleme:

  • Durchfallprophylaxe (Dia Dog Tabletten, oder Carnikur Paste)
  • Magenschutz
  • Vergiss nicht, ausreichend Futter von zu Hause mitzubringen! Eine Futterumstellung im Urlaub führt oftmals zu massiven Problemen.

Augenentzündungen:

  • Durch starke Sonneneinstrahlung und Sandstaub kann eine Bindehautentzündung entstehen.
  • Pflegende Augentropfen ohne Antibiotikum können das Problem in manchen Fällen lösen. Bis dein/e TierärztIn ein geeignetes Produkt verschreibt, bieten sie zumindest Linderung.
Hund bekommt Augentropfen
     

    Sonnenbrand:

    • Trage eine gut verträgliche Sonnencreme mit Schutzfaktor 50 bei weißen Hunden an den Ohren sowie am Nasenrücken auf. Das verhindert, dass durch die UV-Licht Strahlung ein Plattenepithelkarzinom entsteht.
    • Nackthunde solltest du besonders gut schützen.
     

    Allgemeine Tips:

    • Kläre ab, ob die geplante Reise wirklich hundefreundlich ist. Bevor du einen gemeinsamen Urlaub planst, solltest du dich fragen, was der ideale Urlaub für deinen Hund wäre. Mag er die Hitze? Liebt er es, mit dem Auto zu fahren? Ist eine Flugreise vielleicht besser, weil er ideal als Handgepäck mitreisen darf und ihr viel schneller am Ziel seid? Einige tolle Reiseziele findest du in unseren Reiseführern.

     
    Strand für Hunde
    • Ist dein Hund bereit für eine große Reise? Ein gut sozialisierter Hund mit dem du über Kommandos kommunizieren kannst, hat es leichter auf Reisen. Ist dein Vierbeiner gewohnt, neuen Situationen ausgesetzt zu sein und neue Menschen kennen zu lernen, kann er den Urlaub genießen.

    • Geht es langsam an. Beim ersten Urlaub gleich mehrere Wochen durch Europa zu reisen, ohne zu wissen, wie dein Hund auf diese neue Situation reagiert, kann problematisch sein. Der Kurztrip übers verlängerte Wochenende ist zu Beginn die bessere Wahl.

    Frau und Hund beim Wandern
    • Erkundige dich, ob es für deinen Hund Einreisebeschränkungen gibt aufgrund seiner Rasse. Dänemark hat zum Beispiel sehr strenge Richtlinien. Dort werden 13 Hunderasse als gefährlich eingestuft und ihre Einreise ist nicht gestattet. Manchen Fluglinien transportieren bestimmte Hunderassen nicht. In einigen Städten ist es erforderlich, dass gewisse Hunderassen immer einen Beisskorb tragen. Plane den Urlaub so, dass euch diese Verordnungen nicht einschränken.

    • Deinen Hund bei einer Reise mit dem Auto entsprechend zu sichern, ist gesetzlich vorgeschrieben und wichtig. Dafür stehen unterschiedliche Optionen zur Verfügung: Gurte, Boxen oder Gitter, die du zwischen Kofferraum und Rückbank montieren kannst.

    Hund in Kofferraum
    • Hitze macht nicht nur uns Menschen zu schaffen. Achte auf die Körpersprache deines Vierbeiners. Überlaste ihn nicht und gönne ihm regelmäßige Pausen. Dein Hund sollte immer Zugang zu Wasser haben. Dafür eignen sich ein Reisenapf oder eine Wasserflasche.
    Hund trinkt aus Wasserflasche
      Ausgestattet mit so viel Wissen steht dem Urlaub nichts mehr im Weg.

      Ich wünsche euch einen schönen Sommer!


      Hinterlasse einen Kommentar

      Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

      Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


      You may also like

      Alle anzeigen
      Example blog post
      Example blog post
      Example blog post